Programm August bis Dezember 2019

Veranstaltungen, Exkursionen und Aktionen des NABU Langenhagen

→ Programm Download

Samstag, 24.08.2019 von 20:00 Uhr bis ca. 22:30 Uhr
Europäische Fledermausnacht im Wietzepark (Batnight,NachtnaTOUR)

Jedes Jahr Ende August ruft der NABU in Deutschland zur internationalen Fledermausnacht auf und berichtet aus dem spannenden Leben der Fledermäuse. Über 20 verschiedene Arten sind in Deutschland heimisch, einige davon auch im Langenhagener Wietzepark.
Wir werden den fliegenden Säugetieren mit Ultraschalldetektoren auf der Spur sein und dabei Abendsegler, Zwergfledermaus und Co. auf ihren nächtlichen Beutezügen beobachten.
Außerdem gibt es Tipps, wie der heimische Garten fledermausfreundlich gestaltet werden kann und welche Nisthilfen für die »Kobolde der Nacht« geeignet sind.
Dieser spannende Abendspaziergang kann, je nach Wetter und Beobachtungen, bis ca. 22:30 Uhr dauern, weshalb Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen teilnehmen können. Denken Sie bitte an Mückenschutz!
Kosten: Für Kinder unter 14 Jahren und NABU-Mitglieder kostenlos, sonst 2,- Euro pro Person
Treffpunkt: Parkplatz Wietzepark, Langenhagener Seite
Ansprechpartner: Ricky Stankewitz, Tel. 0511 - 27 08 20 19
E-Mail: ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de
Samstag, 31.08.2019 von 10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr
Pflegeeinsatz an Kleingewässern in Langenhagen


Um die Kleingewässer in Langenhagen für den stark gefährdeten Laubfrosch zu erhalten, müssen Schilf und Rohrkolben aus den Gewässern entfernt werden.
Freiwillige, die an diesem Pflegeeinsatz mitwirken wollen, sind immer herzlich willkommen.
Für die Planung der kostenlosen Verpflegung der Helfer bitten wir um Anmeldung bis drei Tage vor dem Termin per Telefon oder gerne auch per E-Mail.
Treffpunkt: Parkplatz Hasenheide an der Kananoher Straße
Ansprechpartner und Einsatzleiter: Ricky Stankewitz, Tel. 0511 - 27 08 20 19
E-Mail: ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de
Samstag, 28.09.2019 von 11:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr
Nistkastenreinigung im Stadtpark und Stadtwald


Die Nistkästen von NVL und NABU müssen jedes Jahr gereinigt werden. Hierzu werden mehrere Teams mit Leiter, Spachtel und Drahtbürste die entsprechenden Gebiete ablaufen.
Für das leibliche Wohl sorgt der NABU Langenhagen!
Für die Planung der kostenlosen Verpflegung der Helfer bitten wir um Anmeldung bis drei Tage vor dem Termin per Telefon oder gerne auch per E-Mail.
Treffpunkt: Wasserturm im Eichenpark, Stadtparkallee, 30853 Langenhagen
Ansprechpartner und Einsatzleiter: Ricky Stankewitz, Tel. 0511 - 27 08 20 19
E-Mail: ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de
Samstag, 12.10.2019 von 10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr
Pflegeeinsatz an den Kleingewässern in Langenhagen


Um die Kleingewässer in Langenhagen für den stark gefährdeten Laubfrosch zu erhalten, müssen die Gewässerränder von jungen Birken, Weiden und Kiefern befreit werden.
Freiwillige, die an diesem Pflegeeinsatz mitwirken wollen, sind immer herzlich willkommen.
Für die Planung der kostenlosen Verpflegung der Helfer bitten wir um Anmeldung bis drei Tage vor dem Termin per Telefon oder gerne auch per E-Mail.
Treffpunkt: Parkplatz Hasenheide an der Kananoher Straße
Ansprechpartner und Einsatzleiter: Ricky Stankewitz, Tel. 0511 - 27 08 20 19
E-Mail: ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de
Samstag, 26.10.2019 von 9:30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
Kranichbeobachtung in der Diepholzer Moorniederung


Auch in diesem Jahr fahren wir wieder zur Kranichrast in die Diepholzer Moorniederung.
Nachdem vor vielen Jahren mit der Wiedervernässung der Moore begonnen wurde, hat sich die Region allmählich zu einem der bedeutendsten Kranichrastplätze in Europa entwickelt und bildet zusammen mit der Rügen – Bock – Region und dem Lac du Der in Nordfrankreich ein wichtiges Trittsteinbiotop für die majestätischen Vögel auf ihrem Weg in die Überwinterungsgebiete nach Südfrankreich und Spanien.
Bei der Veranstaltung, die wir zusammen mit dem NABU Garbsen durchführen, werden wir uns den Lebensraum Diepholzer Moorniederung und seine Bedeutung für die Kraniche genauer ansehen.
Auf einer Rundfahrt durch das Gebiet mit einem kurzen Spaziergang zu einem Beobachtungsturm werden wir die ersten Kranichbeobachtungen machen und einen Eindruck von der fantastischen Moorlandschaft gewinnen.
Gegen 14:00 Uhr machen wir beim Europäischen Fachzentrum für Moor und Klimaschutz (EFMK) in Wagenfeld Station. Dort besteht die Möglichkeit zum Kaffeetrinken und zur Besichtigung einer interessanten Ausstellung zum Thema Moor.
Anschließend erwartet uns ein 1-stündiger Vortrag zum Thema Moor und Kranich, bevor wir ins Rehdener Geestmoor zum abendlichen Einflug von tausenden Kranichen und Gänsen fahren. Mit Beginn der Dunkelheit endet die Exkursion dann und wir kehren nach Langenhagen zurück.
DDie Teilnehmerzahl für Langenhagen ist auf 10 Personen beschränkt, daher ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich.
Kosten: NABU – Mitglieder 5,- Euro, Nichtmitglieder 10,- Euro, zusätzlich 5,- Euro pro Person Fahrtkostenanteil.
Da Fahrgemeinschaften gebildet werden, bitte bei der Anmeldung angeben, ob die Bereitschaft besteht, mit dem eigenen Fahrzeug zu fahren.
Der Besuch der Moorausstellung und Kaffee und Kuchen müssen vor Ort selbst bezahlt werden.
Treffpunkt: Parkplatz Stadtbahn Langenhagen – Zentrum (Handelshof)
Anmeldung und Rückfragen beim Exkursionsleiter Gunter Halle, Tel. Mobil 0170 /545 9 414
E-Mail: gunter.halle@nabu-langenhagen.de
Samstag, 02.11.2019 von 10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr
Pflegeeinsatz an den Kleingewässern in Kananohe


Um die Kleingewässer in Kananohe für den stark gefährdeten Laubfrosch zu erhalten, müssen die Gewässerränder von jungen Birken, Weiden und Kiefern befreit werden.
Freiwillige, die an diesem Pflegeeinsatz mitwirken wollen, sind immer herzlich willkommen.
Für die Planung der kostenlosen Verpflegung der Helfer bitten wir um Anmeldung bis drei Tage vor dem Termin per Telefon oder gerne auch per E-Mail.
Treffpunkt: Parkplatz Hasenheide an der Kananoher Straße
Ansprechpartner und Einsatzleiter: Ricky Stankewitz, Tel. 0511 - 27 08 20 19
E-Mail: ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de
Freitag, 22.11.2019 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Natur und Reisen - Unterwegs mit dem NABU Niedersachsen


Eine Präsentation der nächstjährigen NABU-Reisen von Rüdiger Wohlers.
Das Institut für Ökologie und Naturschutz Niedersachsen GmbH (IfÖNN) ist ein Dienstleister für den NABU Niedersachsen. Das IfÖNN unterstützt die Arbeit des NABU Niedersachsen professionell bei Aufgaben, die über die verbandlichen Leistungen hinausgehen - unter anderem beim Reiseangebot.
Die Reisen im Jahr 2020 haben die Ziele Masuren, Cornwall, Ungarn, Nordalpen, Provence, Ostslowakei und Pfälzer Wald/Nordelsass, – alle „jenseits des gängigen Tourismus in den schönsten Landschaften Europas“.
Wir tauchen ein in eine farbenfrohe Präsentation. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt.
Eine rechtzeitige Anmeldung bis drei Tage vor dem Termin ist erforderlich.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Langenhagen statt und ist kostenlos. Über eine Spende für den Naturschutz würden wir uns freuen.
Veranstaltungsort: Bildungszentrum im Eichenpark, Stadtparkallee 31, 30853 Langenhagen
Ansprechpartner: Georg Obermayr, Tel. 0511 - 73 78 33
E-Mail: georg.obermayr@nabu-langenhagen.de
Donnerstag, 26.12.2019 von 14:00 bis 16:00 Uhr
Weihnachtsspaziergang mit dem NABU Langenhagen


Auch in diesem Jahr wollen wir zum Ausklang von 2019 noch einmal bei einem zweistündigen Spaziergang einen Blick auf Langenhagens Natur werfen und uns über unsere Ziele und Vorstellungen für 2020 mit naturinteressierten Bürgern unterhalten.
In diesem Jahr treffen wir uns am Parkplatz Wietzepark am Reuterdamm auf Langenhagener Seite (westlich der Wietze).
Unser Weg führt uns durch den Wietzepark und zu den Kiesteichen auf Isernhagener Seite.
Die Teilnehmer werden um wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk gebeten.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Statt einer Teilnahmegebühr bitten wir um eine Spende zur Unterstützung unserer Naturschutzarbeit.
Treffpunkt: 14:00 Uhr am Parkplatz Wietzepark 
Ansprechpartner: Gunter Halle, Tel.:0170/ 545 9 414
E-Mail: gunter.halle@t-online.de

Stunde der Wintervögel - Vögel beobachten und melden

Vom 10. bis 12. Januar 2020 findet die bundesweite Mitmachaktion »Stunde der Wintervögel« statt.
Suchen Sie sich einen Platz, von wo aus Sie gut beobachten können. Notieren Sie von jeder Art die höchste Anzahl der Vögel, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu sehen waren.
Melden können Sie Ihre Beobachtungen postalisch, per Telefon und natürlich online.
Im Mittelpunkt der Aktion stehen die uns vertrauten und oft weit verbreiteten Vogelarten. Wo kommen sie vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden, wie wirkt sich der Klimawandel auf die Wintervögel aus?
Je genauer wir über solche Fragen Bescheid wissen, desto besser kann sich der NABU für den Schutz der Vögel stark machen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.nabu.de/ auf der Homepage des NABU

→ Programm Download

Zum Downloaden und Ausdrucken benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.
→ Kostenlosen Adobe Acrobat Reader downloaden


 

Ihre Spende für die Natur
Natur braucht Kröten! So oder so!
Helfen Sie mit beim Naturschutz

Unterstützen Sie eines unserer Projekte mit einer Spende!

mehr

 

Immer informiert sein!
Unser Newsletter
Unser Newsletter

Tipps, News, Aktionen und Termine.

mehr

 

Jetzt Mitglied werden!
Mitglied werden
Treten Sie ein für Mensch und Natur!

Tragen Sie dazu bei, dass sich der NABU erfolgreicher für Mensch und Natur einsetzen kann.

mehr

 

NABU-Naturgucker
Laubfrosch
Natur beobachten macht Spaß!

Ganzjährig Tiere und Pflanzen beobachten, online festhalten und auf Daten aus aller Welt zugreifen.

Weitere Infos

 

Agrarvogel im Sinkflug
Feldlerche - Foto: Peter Lindel
Vogel des Jahres 2019

Die Feldlerche

mehr